+49 202 979854 0 info@tripada.de

Fortbildung in gesundheitsorientiertem Tripada Yoga ® für Yogalehrende

Sie möchten den Tripada Yoga Basic Kurs anbieten und die Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention bekommen? 

 

Bitte beachten Sie vor einer Buchung, dass wie Sie nur zertifieren können, wenn Sie folgende Vorraussetzungen erfüllen 

a) Sie haben einen staatlich anerkannten Grundberuf im sozialen, pädagogischen oder gesundheitlichen Bereich  
a) Sie haben eine abgeschlossene Yogalehrerausbildung über volle 2 Jahre und mindestens 500 Stunden Präsenzunterricht.‘
c) Die Ausbildungsordnung muss denen der großen Fachverbände entsprechen.

Falls Sie einen anderen staatlich anerkannten Grundberuf haben, ist für eine Anerkennung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention der Nachweis von Unterrichtserfahrung über 200 Stunden a 60 Minuten nach dem Abschluss der Yogalehrerausbildung erforderlich.Der Stundennachweis muss wie folgt vorgelegt und unter Beweis gestellt werden:

Tabellarische Darstellung mit Bestätigung Dritter 
 
Selbsterklärung  

Bitte nehmen Sie ggfs vor einer Buchung mit uns Kontakt auf, um die Voraussetzungen abzuklären. Für eine Zertifizierung benötigen wie alle benannten Unterlagen als PDF. 

Wir übernehmen keine Veranwortung dafür, wenn die Vorraussetzungen nicht gegeben sind!

 

Widerrufsbelehrung

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche und freiberufliche Kunden und nicht an Verbraucher! Das Deutsche Recht gestattet  Verbrauchern (Endkunden) auf Basis des Bürgerliche Gesetzbuches (BGB) aus Gründen des Verbraucherschutzes das Recht zum Widerruf.   Unsere Bestimmungen hierzu finden Sie analog  in unserem Onlineshop.  Auf dieser Webseite werden jedoch keine Waren veräussert. Als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft, beispielsweise einen Kaufvertrag, abschließt. Das Rechtsgeschäft darf jedoch weder einer gewerblichen noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden.  Juristische Personen oder Unternehmer gem. § 14 Abs. 1 BGB sind keine Verbraucher. Yogalehrende sind freiberuflich oder gewerblich tätig. Die Bestellung einer Fortbildung durch einen “Verbraucher” im Sinne des Gesetzes ist nicht gestattet. Gewerbliche oder freiberufliche Kunden haben kein Recht auf Widerruf ihrer Bestellung.