+49 202 979854 0 info@tripada.de

Fortbildung und Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention für ausgebildete Yogalehrende mit Zulassung bei den Kassen

alle Kurse sind zentral zertifiziert und werden von den Kassen gefördert!  – der Einstieg erfolgt grundsätzlich  über Tripada Yoga Basic  ®,  da hier die Grundlagen für alle anderen Kurse enthalten sind. 

 

 

Sie möchten von den Kassen geförderte Yoga Kurse anbieten und die Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention bekommen?

Neue Regeln bei der Zentralen Prüfstelle Prävention ab Oktober 2020

Ab Herbst 2020 gelten bei der Zentrale Prüfstelle gänzlich neue Regeln für die Anerkennung von Kursleitern. Aus unserer Sicht wird es extrem unübersichtlich, da die bisherige Aufteilung in anrkannten Grundberuf, Zusatzqualifikation und Kursleiterschulung aufgegeben wird. Stattdessen muss jeder Aspirant mühsam nachweisen, das er oder sie bestimmte Ausbildungsinhalte in seinem Studium absolviert hatte und dies von Sachbearbeitern der ZPP prüfen lassen. 

 

Bestandschutz jetzt sichern!

Alle Personen, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens als Kursleiter in einem Präventionsfeld anerkannt sind, erhalten dauerhaften Bestandsschutz. Sollten Sie zum Zeitpunkt des Inkrafttretens jedoch nicht zertifiziert sein, gelten die neuen Regeln.

 

Wir haben derzeit 5 aufeinander abgestimmte Tripada Yoga ® Kurs – Konzepte bei der ZPP akkreditiert. Die Kurse sind theoretisch fundiert, seit vielen Jahren praktisch erprobt und bieten ein großes Spektrum für verschiedene Zielgruppen.Wir bieten ausgebildeten Yogalehrern – mit den Voraussetzungen für die Kasse – die Möglichkeit  der Fortbildung, Schulung und Zertifizerung auf diese Konzepte.

 

Wir übernehmen die Zertifizierung bei der zentralen Prüfstelle Prävention für Sie!

Da wir die Pflege und Aktualisierung der Konzepte übernehmen, haben Sie nie wieder Stress mit der Zentralen Prüfstelle Prävention!  Bitte beachten Sie vor einer Buchung, dass wie Sie nur zertifieren können, wenn Sie folgende Vorraussetzungen erfüllen

a) Sie haben einen staatlich anerkannten Grundberuf im sozialen, pädagogischen oder gesundheitlichen Bereich a) Sie haben eine abgeschlossene Yogalehrerausbildung über volle 2 Jahre und mindestens 500 Stunden Präsenzunterricht.‘ c) Die Ausbildungsordnung muss denen der großen Fachverbände entsprechen.

Falls Sie einen anderen staatlich anerkannten Grundberuf haben, ist für eine Anerkennung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention der Nachweis von Unterrichtserfahrung über 200 Stunden a 60 Minuten nach dem Abschluss der Yogalehrerausbildung erforderlich.Der Stundennachweis muss wie folgt vorgelegt und unter Beweis gestellt werden:

Bitte nehmen Sie ggfs vor einer Buchung mit uns Kontakt auf, um die Voraussetzungen abzuklären. Für eine Zertifizierung benötigen wie alle benannten Unterlagen als PDF. Wir übernehmen keine Veranwortung dafür, wenn die Voraussetzungen nicht gegeben sind!

 

Der Einstieg erfolgt grundsätzlich über die Fortbildung und Zertifizierung auf Tripada Yoga ® Basic! Erst dann können die weiteren Module gebucht werden.

Tripada Yoga Basic ®Tripada Yoga Basic Plus ®Tripada Yoga Mediate  ® Tripada Yoga für Kids ®  Tripada Yoga für Schwangere

 

Kosten der Fortbildungen inklusive Zertifizierung

Jedes Modul kostet 490,00 €. Inkludiert ist die Fortbildung über ein Wochenende, die Zertifzierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention, so dass Sie die Kurse mit Unterstützung der gesetzlichen Kassen anbieten können. HInzu kommen geringe Lizenzgebühren ab 20,00 € im Monat  (bei geringem Angebotsvolumen auch je Kurs möglich) Die Bindung beträgt 3 Jahre.

 

Sie können bereits kurz nach der Fortbildung zertifizierte Kurse mit Kassenunterstützung anbieten!

 

Hinweise zur Widerrufsbelehrung

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche und freiberufliche Kunden und nicht an Verbraucher! Das Deutsche Recht gestattet  Verbrauchern (Endkunden) auf Basis des Bürgerliche Gesetzbuches (BGB) aus Gründen des Verbraucherschutzes das Recht zum Widerruf.   Unsere Bestimmungen hierzu finden Sie analog  in unserem Onlineshop.  Auf dieser Webseite werden jedoch keine Waren veräussert. Als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft, beispielsweise einen Kaufvertrag, abschließt. Das Rechtsgeschäft darf jedoch weder einer gewerblichen noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden.  Juristische Personen oder Unternehmer gem. § 14 Abs. 1 BGB sind keine Verbraucher. Yogalehrende sind freiberuflich oder gewerblich tätig. Die Bestellung einer Fortbildung durch einen “Verbraucher” im Sinne des Gesetzes ist nicht gestattet. Gewerbliche oder freiberufliche Kunden haben kein Recht auf Widerruf ihrer Bestellung.